CHIRURGIE

Zahnarztordination Dr. Fuchs in 1030 Wien Landstraße – Chirurgie

Zahnchirurgie oder Oralchirurgie umfasst ein Teilgebiet der Zahnmedizin, die Zahnärzte durch berufliche Weiterbildungsmaßnahmen mit Prüfung in ihrer Ordination ausführen können. Dr. Nikolaus Fuchs besitzt ein hohes Maß an Erfahrung. Der Fokus liegt auf schonenden Eingriffen, die zumeist unter örtlicher Betäubung durchgeführt werden. Bei längeren und komplizierten OPs kann eine Vollnarkose verabreicht werden. Die heutigen Operationsmethoden ermöglichen durch spezielle Techniken eine enorme Verringerung der Schmerzen oder Beschwerden nach dem Eingriff.

chirurgie_in_wien_landstrasse-1024x566

Zahnentfernungen/Weisheitszähne

Komplizierte Zahnentfernungen, wie beispielsweise im Kiefer verbliebene Zähne, werden mittel OP entfernt. Weisheitszähne können die Nachbarzähne gefährden, der stützende Knochen (auch beim Nachbarzahn) geht verloren, der komplette Zahnboden ist in Gefahr und die Auswirkungen reichen oft bis in den Gesamtorganismus. Zumeist werden die Weisheitszähne von Weichgewebe umgeben, welches chronisch entzündet und voll von Bakterien ist, die ungehindert in die Blutbahn gelangen und den Kreislauf und das Herz belasten. Außerdem kann ein horizontal oder schräg verlagerter Weisheitszahn auf die Zahnreihe einwirken und diese zusammenschieben. Darum werden Weisheitszähne möglichst schnell operativ entfernt.

Der Knochenaufbau

Fehlt Knochenbasis, um ein Implantat erfolgreich zu setzen, wird der Kieferkamm durch die sogenannte Augmentation aufgebaut. Als Aufbaumaterial, welches schonend im Zuge einer OP eingebracht wird, kommt biologisches oder künstliches Knochenmaterial.

Die Wurzelspitzenresektion

Die Wurzelspitze kann sich entzünden, der umgebende Knochen löst sich auf, Infektionen, Schwellungen oder Abszesse sind die Folge. Ursächlich sind Bakterien, die sich im Wurzelkanal einlagern und die bei einer Wurzelbehandlung nicht zu entfernen waren. Während dem chirurgischen Eingriff wird die Wurzelspitze entfernt, der restliche Wurzelkanal mit Ultraschall behandelt und danach sehr dicht mit Zement aufgefüllt. Danach wird die Wunde mit sehr feinen Nähten verschlossen.

Zysten im Kieferknochen

Bei Zysten handelt es sich um kleine im Kieferknochen befindliche Hohlräume, die mit Flüssigkeit gefüllt sind. Oft befinden sie sich um die Zahnwurzelspitze. Zysten sind verantwortlich für die Zerstörung vom Knochen, was die PatientInnen aber nicht gleich bemerken, da es in der Regel schmerzfrei passiert. Eine Zyste sollte schnellstmöglich operativ entfernt werden, da sie sonst in die Mundhöhle durchbrechen kann.

Zahnarztpraxis Dr. Fuchs in 1030 Wien Landstraße – Ihr Zahnarzt für Chirurgie

Kontaktieren Sie uns